Vorsegel

Auf einer Yacht trägt das Vorsegel einen entscheidenden Beitrag zum Gesamtvortrieb des Bootes bei, insbesondere wenn es sich um einen toppgetakelten Bootstypen handelt. Aus diesem Grund stellt die richtige Wahl des Vorsegels eine der grundlegendsten Entscheidungen für den Vortrieb dar und sollte deshalb nicht vernachlässigt werden. 

Generell gilt, dass, wenn die Wahl des Vorsegels gegenüber den bestehenden Windverhältnissen zu groß ausgewählt wurde, sollte auf eine kleinere Genua beziehungsweise Fock gewechselt werden. Die richtige Wahl des Vorsegels entscheidet ebenfalls über den Einfluss des Kränungswinkels, wodurch die Manövrierfähigkeit des Bootes entscheidend beeinflusst wird, da zum Beispiel bei einer Wahl eines zu großen Vorsegels das  Boot nach Leé gieren kann.

Die ständige Forschung und Weiterentwicklung von Segeltuchmaterial hat dafür gesorgt, dass der Einsatzbereich der einzelnen Vorsegel stetig erweitert werden konnte. Eine Konsequenz die daraus resultiert ist zum Beispiel, dass der normale Club-Racer heute nur noch 3 Vorsegel im Gegensatz zu 4 benötigt: Genua light, Medium Heavy beziehungsweise Arbeitsfock sowie Sturmfock.

Gerne berate ich Sie in Bezug auf die richtige Wahl eines geeigneten Vorsegeltypens.

Anfertigung einer High-Tech Genua für Inferno 31. Blaue abgesetzte Trimmstreifen bieten einen hervoragenden Formgebungstiefenblick.

Maximale Flächenausnutzung mit sehr schönem Profil. Material: Max club Racer, einseitig Taffeta beschichtet.

© 2018 Kostial Segel